Vier Elemente

Meine künstlerische Auseinandersetzung mit Paul Gerhardts Text “Geh aus, mein Herz, und suche Freud” setzte ich mit der grafischen und malerischen Bearbeitung der klassischen vier Elemente fort.

Die Darstellung von Feuer, Wasser, Luft und Erde entwickle ich figürlich und allegorisch in Anlehnung an Interpretationen der europäischen Kunstgeschichte. Unser Sein und seine Bezüge zu den vier Elementen – sowohl harmonisch-ganzheitlich aufbauend, als auch in sich widersprüchlich und zerstörend erlebbar – stelle ich in einer fünfteiligen Bilderfolge dar.

Im Prozess der Annäherung entstehen zunächst die Kohle- und Kreidezeichnungen. Sie sind für mich eigenständige Werke mit spezifischen Ausdrucksmitteln.